Tipps zum Geld verdienen mit Musik im Internet - Online Tricks & Rechte beachten

Tipps zum Geld verdienen mit Musik im Internet

Geld verdienen mit Musik – so geht’s!
Mit Musik kann auf unterschiedliche Weise Geld eingenommen werden. Der Klassiker dabei ist das Singen, jedoch ist dies bei Weitem nicht die einzige Möglichkeit um mit Musik Geld zu verdienen.

Wichtig sind im Grunde drei Dinge: Sie sollten sich erstens der rechtlichen Lage bewusst sein, zweitens die Kreativität mit der Selbstvermarktung kombinieren und drittens gut informiert durchstarten.

Rechte beachten - Wichtige Tricks zum Geld verdienen im Internet

Um mit der Musik Geld verdienen zu können, sollten die Rechte der anderen respektiert und eingehalten werden. Dies bedeutet, dass weder der Text noch der Song bzw. die Melodie von anderen ganz oder teilweise übernommen werden dürfen. Sie können also z. B. nicht einfach mit einer illegalen Cover-Version auf YouTube hoffen, erfolgreich zu sein. Das Urheberrecht kann durch Stellen gesichert und überprüft werden oder durch andere Belege nachgewiesen werden. Bei der Sicherung über Stellen wie die GEMA lassen sich je nach Vereinbarung die Nutzungsrechte an andere übertragen, wenn Sie wirklich den Wunsch nach einem Cover haben oder z. B. als DJ die Musik zu barem Geld umwandeln wollen. Ein Verstoß gegen die Musikrechte kann hingegen zu hohen Geldstrafen führen. Natürlich können Sie die angesprochenen Rechte ebenso für die eigenen Werke in Anspruch nehmen, damit Ihnen keiner einen Strich durch die Rechnung macht.

Einen kurzen Überblick über dieses Thema sowie weitere Grundlagen und Tipps finden Sie in dem folgenden Video:

Werke schützen und Leistungsrechte verkaufen

Stimmungsmusik und Partyband in Bayern echte LivemusikWer bereits eine gewisse Bekanntheit hat und durch diese Platten verkauft oder viele Downloads verbuchen kann, hat bereits den Sprung geschafft. Die Rechte der Leistungen können in diesem Fall über die GVL geregelt werden. Diese Institution beobachtet den Musikmarkt und gibt die Sendungsrechte gegen eine Gebühr an Werbung, Fernsehen und Radiosender weiter. Die Höhe der Gebühren errechnet sich entsprechend der Häufigkeit der Ausstrahlung des Songs. Ein fester Anteil der damit eingenommenen Gebühren geht an den Künstler weiter; der andere Teil verbleibt bei der GVL. Das dritte Recht in Bezug auf die Musik nennt sich Masterrecht – dieses beinhaltet die Vervielfältigung der Werke. Wie oft welche Stücke auf den Platten wiedergegeben werden dürfen, liegt bei der Entscheidung des Künstlers.

Infos zur Gewinnverteilung der GEMA

Der Beitritt in der GEMA ist an feste Regeln gebunden: So verpflichtet sich ein Künstler als Mitglied, all seine Werke über die GEMA managen zu lassen. Die Auszahlung der GEMA erfolgt je nach der Häufigkeit der Verwendung. Um auch bei regionalen Auftritten registriert zu werden, ist darauf zu achten, dass die GEMA die entsprechenden Informationen erhält. Somit können Sie theoretisch bei vielen kleinen Auftritten Geld von der GEMA ausbezahlt bekommen. Entsprechend der Leistungen und Bedingungen sollte allerdings für sich selbst entschieden werden, ob sich der Beitritt in der Anfangsphase überhaupt lohnt, da er mit einem finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden ist.

Die Idee - Tipps zum Musik online selbst verbreiten

Soziale Netzwerke sind in der heutigen Zeit unabkömmlich und sollten daher bereits von Anfang an für die Bekanntmachung der eigenen Werke verwendet werden. Geld verdienen kann der Künstler damit allerdings nur, wenn die Werke offiziell gekauft werden oder man bestimmte Werbung und Affiliate Marketing miteinbezieht. Der Verkauf der eigenen Musik ist beispielsweise über feiyr.com organisierbar. Die Handhabung ist sehr einfach und die Kosten halten sich gering – lediglich die einmalige Aktivierung des Benutzerkontos ist mit 9,90 Euro verbunden, um die Ernsthaftigkeit des Künstlers zu bestätigen. Ansonsten fallen Gebühren nur noch im Verkaufsfall an, dabei werden jedoch 80 % der Einnahmen an den Künstler ausbezahlt. Es wird die Möglichkeit eingeräumt, dass die Songs in diversen bekannten, nationalen und internationalen Online-Shops und auf Musikplattformen veröffentlicht und zum Verkauf angeboten werden. Dies kann theoretisch (etwas umständlicher) auch selbst übernommen werden, indem Sie die gewünschten Shops auswählen und die Musik einstellen. Ebenso können die Werke auf YouTube eigenständig online gestellt werden. Dies bringt mit der Zeit vielleicht Bekanntheit, und bei einer höheren Anzahl von Klicks wird Geld an den Einsteller des Videoclips ausbezahlt.

 

Musik Cd´s kaufen und MP3 Download über amazon.de